Der Weg

 

Ablauf


Startmodul
Ich als Führungskraft (2 Tage)

An diesen beiden Tagen werden die Grundlagen für das gesamte Training erarbeitet. Im Vordergrund steht der Abgleich der unterschiedlichen Führungssituationen, die persönliche Erwartungshaltung und das Kennenlernen der Teilnehmer. Darüber hinaus wird der Werkzeugkoffer der Kompetenzen gefüllt, die in der täglichen Praxis zum Einsatz kommen. Außerdem wird zur Stärkung der Rollenklarheit das Thema „Ich als Führungskraft“ intensiv bearbeitet.

 

Ausgangssituation

Die Führungskräfte haben unterschiedliche/keine Kenntnisse und Erfahrungen in dem Bereich Mitarbeiterführung. Sie kennen zwar ihre Mitarbeiter, aber nicht deren individuellen Persönlichkeitstyp. 

Inhalt

Komprimiertes Startmodul mit folgenden Inhalten:
-          Erwartungen von Mitarbeitern und Unternehmen an die Führungskraft
-          Rollenverständnis und Akzeptanz / Respekt als Führungskraft
-          Grundlagen der Persönlichkeitstypen
-          Führungsarten/-stile nach dem Modell Führen nach Reifegrad (Hersey/Blanchard)
-          eigene Stärken und Schwächen erkennen

Ziele

Die Führungskräfte entwickeln ihren individuellen Führungsstil auf der Basis zeitgemäßer Methoden. Jeder wird nach dem Training besser mit kritischen Führungssituationen umgehen können und erhält dazu ein umfangreiches Portfolio von Handlungsmöglichkeiten. 
 
 
Spezialmodul 1: Kommunikation in der Führung 
(Lob- und Kritik)

Ausgangssituation

Führungskräfte geben in Ihrem Arbeitsalltag ständig Informationen weiter. Sie Informieren, delegieren und Organisieren ständig. Um diese vielfältigen Aufgaben optimal bewältigen zu können, ist die Art der Kommunikation von entscheidender Bedeutung. Denn auch das Lob- und Kritikgespräch  gehört zu den Primäraufgaben einer Führungskraft.

Inhalt

Themenzentriertes Training mit folgenden Inhalten:
-          Was sende ich? Und was kommt bei Mitarbeitern oder Kollegen an? (Kommunikationspsychologische Grundlagen)
-          Wie kann ich durch Fragen führen? (Kommunikationstechniken und –werkzeuge)
-          Körpersprache professionell einsetzen
-          Einen „Draht“ zum Mitarbeiter aufbauen
-          Lob - und Kritik konstruktiv nutzen 
   

Ziele

Die Führungskräfte
Wissen,: wie Sie und Ihre Ausdrucksweise auf Mitarbeiter wirken
kennen: den Aufbau von erfolgreichen Lob- und Kritikgesprächen  (roter Faden im Gespräch)
können: durch Praxisübungen die Gesprächstechniken in ihrem Arbeitsalltag umsetzen
 


Spezialmodul 2: Teamfeedback als Führungsinstrument 

(Durch Teamarbeit bewusst zur Qualitätssicherung oder Steigerung einen Beitrag leisten)

 

Ausgangssituation

In einer lebendigen Organisation gehört die professionelle Zusammenarbeit zu einem primären Ziel eines erfolgreichen Unternehmens und sichert den Erhalt.

Inhalt

Themenzentriertes Training mit folgenden Inhalten:

-          Wie funktioniert ein TEAM? (Modelle funktionierender Teams)
-          Was macht das TEAM erfolgreich bzw. was hemmt die Teamarbeit? (Teamarbeit erleben und reflektieren)
-          Welche Möglichkeiten habe ich einem Team Feedback zu geben? (Regeln, Verfahren)

 

Ziele

Die Führungskräfte
wissen: in welcher Phase sich ein Team befinden kann  
kennen: die Möglichkeiten des Teamfeedback
können: durch aktive Übungen Ihren individuellen Feedbackstil finden.
 


Abschlussmodul 3. Professionelle Mitarbeitergespräche 

(Durch individuelle Ziele Mitarbeiter fordern & fördern)

 

Ausgangssituation

In diesem Modul werden die Kernthemen der vorherigen Module aktiv genutzt, um mit einem Mitarbeiter ein konstruktives, zielorientiertes Mitarbeitergespräch zu führen. 
Das Motto: „Wer seine Ziele nicht kennt, wird den Weg nicht finden!“

Inhalt

Themenzentriertes Training mit folgenden Inhalten:
-          Wie strukturiere ich das Mitarbeitergespräch? (roter Faden)
-          Was sind messbare Ziele im Mitarbeitergespräch? (Zielkriterien)
-          Wie erkenne ich Mitarbeiterpotentiale und kann diese optimaler nutzen?

Ziele

Die Führungskräfte
wissen: welchen Nutzen Mitarbeitergespräche für alle Beteiligten haben.  
kennen: wie sie Ziele messbar, positiv und erreichbar formulieren  
können: nach dem Training sofort konkret und zielorientiert Mitarbeitergespräche führen

 

<< zurück